Was kostet Facebook Werbung? Das lässt sich so pauschal nicht beantworten, denn bei Facebook gibt es keine einheitliche Preisliste. Die Kosten für eine Werbeanzeige auf Facebook variieren – zum Beispiel je nach Zielgruppe, Linkziel oder Konkurrenz.

Die Kostenstruktur von Facebook einfach erklärt:

Facebook Werbung Kosten: Abrechnungsmodelle

Facebook bietet 2 Arten der Abrechnung an. Du kannst die Abrechnung der Kosten entweder nach Klicks oder Impressions wählen:

  • CPC (Cost per Click) – Hier zahlst du pro Klick auf deine Anzeige. Wie oft deine Werbeanzeige der Facebook Nutzern angezeigt wird ist dabei egal.
  • CPM (Cost per Mile) – Hier werden die Kosten pro Impression, also pro Einblendung abgerechnet. CPM stellt den klassischen Tausender-Kontakt-Preis (TKP) dar, also quasi die Kosten pro 1000 Einblendungen.

Grundlagen der Facebook Werbekosten: Budgets

Um die Kosten für Facebook Werbung zu verstehen, ist es wichtig zu wissen was Budgets sind und wie sie funktionieren.

Budgets sind ein Mittel die Gesamtkosten für eine Kampagne oder Anzeigengruppe zu kontrollieren. Es gibt zwei Arten von Budgets:

  • Tagesbudgets: Hier gibst du an, was du für eine Kampagne oder Anzeigengruppe am Tag durchschnittlich ausgeben möchtest. Du musst mindestens 1€ als Tagesbudget festlegen. Das Tagesbudget orientiert sich an den 24 Stunden des Tages – das heißt, wenn du um 23 Uhr deine Anzeige startest wird an diesem Tag 1/24 deines Tagesbudgets verbraucht.
  • Laufzeitbudgets: Hier gibst du an welchen Betrag du während einer vordefinierten Laufzeit (z.B. 1 Woche) ausgeben möchtest.

Sobald das Budget aufgebraucht ist stoppt Facebook die Werbeanzeige. Du kannst auch festlegen, ob du die Werbeanzeigen sofort oder zu einem vordefinierten Start- und Endzeitpunkt schalten möchtest.

Kosten kontrollieren mit Geboten

Mit dem Gebotswert legst du fest, wie viel dir z.B. ein Klick auf deine Website wert ist. Du kannst entscheiden, ob Facebook automatisch ein Gebot für dich bestimmen soll oder – wenn du deine Kosten für die Facebook Werbung selbst kontrollieren willst – dann kannst du auch manuell ein Gebot bestimmen.

Facebook Werbung basiert auf einem Auktionsmodell. Je höher dein Gebot, umso besser wird die Werbeanzeige platziert. Durch ein niedriges Gebot erzielst du schlechte Anzeigenplätze – und das wirkt sich negativ auf die Klickrate aus.

Was kostet Facebook Werbung jetzt eigentlich?

Wie viel deine Facebook Werbung jetzt kostet hängt von mehreren Faktoren ab, einige davon sind zum Beispiel:

  • Targeting: Mit Hilfe des Targeting kannst du deine Zielgruppe definieren, der deine Werbeanzeige ausgespielt werden soll. Du kannst hier zum Beispiel Faktoren wie Sprache, Standort, Alter oder auch Interessen wie “Mode” auswählen. Die Zielgruppe spielt eine wichtige Rolle bei der Berechnung der Facebook Werbekosten. Je nach ausgewählter Zielgruppe verändern sich die Kosten.
  • Wettbewerb: Je mehr Interesse an einer Zielgruppe entsteht und je mehr Werbetreibende für deine Zielgruppe Werbung schalten möchten, desto höher sind CPC und CPM.
  • Des weiteren hängen die Kosten für die Facebook Werbung unter anderem auch von der Branche und der Performance ab.

Facebook Werbung bezahlen – Zahlungsmöglichkeiten

Facebook bietet dir folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarte
  • Paypal
  • In Deutschland auch Lastschrift

Rechnungen musst du dir im Werbeanzeigen-Manager selbst ausdrucken. Facebook versendet keine Rechnungen.

In unseren Insights findest du noch mehr zum Thema Facebook Werbung schalten und Facebook Ads.